ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

 

Starke Töne, attraktive Preise, tolle Events

 

Das „Familienvolksfest am See“ macht bei seiner 62. Version
seinem Namen alle Ehre und bietet neben den beliebten, traditionellen
Programmpunkten auch neue Highlights

Foto: Toni Heigl

Der See ist nicht nur zur Erholung und für die Fitness da – er ist auch der ideale Ort zum Feiern! Das trifft auf jeden Fall auf den Karlsfelder See zu, an dem heuer in der Tat bereits zum 62. Mal das legendäre und traditionelle Karlsfelder Siedlerfest stattfindet. Vom 6. bis 15. Juli wird es, wie immer seit 1957, zahlreiche einheimische wie auswärtige Gäste an sein Ufer locken. 

 

Doch die Siedlergemeinschaft Nord, die das Fest alljährlich ausrichtet, ruht sich nicht auf den Lorbeeren der Vergangenheit aus. Wie auf www.karlsfeld.de, der Homepage der Gemeinde Karlsfeld nachzulesen ist, will der Verein laut Festreferentin Christa Berger-Stögbauer, die im vergangenen Jahr eingeleitete Trendwende weiterführen und die neue Anziehungskraft des Fests dauerhaft etablieren. Auch Festwirt Peter Brandl ist hochmotiviert und will „die Qualität nicht nur halten, sondern nochmal eins oben draufsetzen.“

Mit dem diesjährigen Programm wird es den Veranstaltern und sicher gelingen. Natürlich dürfen die liebgewonnen Traditionen nicht fehlen: Zu diesen gehören unter anderem die Klassiker unter den kulinarischen Genüssen, die auch heuer preisgünstig bleiben: den beliebten Mittagstisch mit einem halben Hendl und einer Halben Bier gibt es für 8,90 Euro (gültig von Montag bis Freitag von 12 bis 15 Uhr) sowie täglich wechselndes Mittagessen für 8,90 Euro. Darüber hinaus gibt es auch wieder Online-Gutscheine für ein halbes Hendl und eine Mass Bier für 9,90 Euro (gültig von Samstag bis Mittwoch). Einen günstigen Auftakt ermöglicht Peter Brandl, wenn er am Freitag, 6. Juli ab 17 Uhr zur „Bier-Probe“ einlädt, bei der die Mass nur 5,90 Euro kostet. 

Schon die Aufwärmphase des Siedlerfests klingt vielversprechend – erstmalig wartet das Festzelt schon am Vorabend des offiziellen Siedlerfest-Beginns mit einem tollen Event auf. Die Volkssänger-Revue „Brettl-Spitzen“, bekannt aus dem Bayerischen Fernsehen, sowie die bekannte bayerisch-bissige Couplet AG garantieren für Unterhaltung auf hohem Niveau. Karten für diesen amüsanten Abend am 5. Juli gibt es für 20 Euro im Vorverkauf bei der Gemeinde Karlsfeld (Gemeindekasse), bei der Wochenanzeiger Medien GmbH in der Fürstenrieder Straße 5-11 in München, online unter http://brandl-paulanerzelt.de/brettlspitzen und ab 18 Uhr an der Abendkasse. Stillsitzen wird den Festbesuchern auf jeden Fall schwerfallen – dafür sorgt wieder das bunte musikalische Festprogramm: Von Blasmusik bis flottem Partysound ist alles dabei, unter anderem treten die Karlsfelder Blaskapelle, die Fetzentaler, Musikuss und die Högl Fun Band auf. Natürlich ist auch an die Fußballfans gedacht: Das Spiel um Platz drei sowie das Finale kann man live auf der Großleinwand im Festzelt verfolgen, DJ Woiferl legt auf. Welche Gründe gibt es da noch, zu Hause zu bleiben?

 

Auch außerhalb des Zelts geht es hoch her, wenn 45 Aussteller, unter anderem das vom Münchner Oktoberfest bekannte Fahrgeschäft „Cyber Space“ oder das Riesenpendel, das Ufer des Karlsfelder Sees in einen bunten fröhlichen Rummelplatz verwandeln. Traditionelle Programmpunkte wie der Festumzug am Samstag, 7. Juli, die vergnügliche Versteigerung von Fundsachen des Münchner Flughafens am Samstag, 14. Juli, das atemberaubende Brillant-Feuerwerk am Freitag, 13. Juli und last not least das Fischerstechen der Karlsfelder Burschen auf dem See am Sonntag, 15. Juli sind für Siedlerfest-Fans ohnehin ein Muss. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.siedlerfest-karlsfeld.de.

Nicht nur die Triathleten stürzen sich in diesen Tagen gerne in den Karlsfelder See.       

Fotos: Kramer